Wie weiter mit der GESA-Gruppe?

Heute, am 2. Oktober, waren wir ein sehr kleines Treffen, und es stellt sich die Frage, wie (und ob) es mit unserer Antirepressions-Gruppe weitergeht.

Hiermit möchten wir Euch alle herzlich zum nächsten Treffen am Sonntag, den 6. November, um 16 Uhr in die NewYorck im Bethanien einladen.

Auf diesem Treffen werden wir gemeinsam beschließen, ob und wie es mit der Gruppe weiter gehen kann. Wenn wir uns entschließen, die Gruppe zu beenden, müssen wir gemeinsam eine gute Auflösung hinkriegen. Unser Vorschlag wäre, die vorhandenen Gelder bis Ende des Jahres unter allen interessierten Betroffenen zu verteilen und dann die Gruppe endgültig zu schließen.

Aber vielleicht treffen wir uns ja zahlreich heute in genau 5 Wochen, und beschließen voller Elan, Freude, Optimismus und Wut auf die Verhältnisse weiter zu machen! Schön wär’s ja!