Es ist Samstag, die Sonne scheint und man hatte das ganze gar nicht mehr im Kopf, kurz um gute Laune. Als ich dann aus dem Park nach Hause komme, den Briefkasten öffne, fällt mir der Brief schon entgegen: Polizeipräsident von Berlin für X.

Und sofort ist wieder dieses Gefühl da, was einem schier auf die Magengrube drückt, nicht denken lässt und trotzdem dutzende Fragen durch den Kopf rasen lässt. Brief aufgemacht, Tatvorwurf gelesen und erstmal tief durchgeatmet. In dem Moment, wo man den Brief liest und sich schon scheiße fühlt, weiß man, dass der ganze Nerv erst anfängt. Und Fragen wie:“Was kommt dabei raus? Wie sehr haben DIE einen jetzt aufm Schirm?“ lassen sich einfach nicht mehr aus dem Kopf drängen. Freunde und Freundinnen angerufen, gleicher Scheiß.